Über unsere Bibliothek

történet2

Die Geschichte der Bibliothek

Vereinsbibliothek im Kasino (1845) – Der Verein wurde zur Unterstützung der Kultur der vornehmen Mittelklasse zustande gebracht. Der Ort des Kasinos war in einem der Räume des Hotels Árpád.

Volksbibliothek (1950-1958) – Sie wurde unter Mitwirkung von Antal Kiszely organisiert. Die Leiterin der Bibliothek wurde von 1955 die Bibliothekarin Andrásné Czimbalmos.

Bezirksbibliothek (1958-1972) – Aus der Volksbibliothek wurde im Jahre 1958 Bezirksbibliothek. Ihre Leiter waren zu dieser Zeit Györgyné Tusjak und Pál Balczó. Sie brachten die Arbeit des Bezirks – Békésszentandrás, Csabacsűd, Kondoros, Örménykút, Gyoma, Endrőd és Hunya – zusammen.

Bezirks – Stadtbibliothek (1972 – 1979) – Im Jahre 1973 zog die Bibliothek ins Schloss Mittrovszky um.

Vereinigte Bildungseinrichtungen von Szarvas: SZEMI (1979–1986) – Aufgrund des Beschlusses des Stadtrates wurden die Bildungseinrichtungen zusammengezogen. Ihre Leiterin wurde Györgyné Tusjak ganz bis zu ihrer Pensionierung, ihre Nachfolgerin wurde Gézáné Szatur.

Stadtbibliothek (1986–2008)
Die Stadtbibliothek funktionierte als selbstständige Einrichtung weiter. Lászlóné Tusjak folgte Gézáné Szatur auf ihrem Posten als Direktorin. Im Jahre 2001 bekam die Bibliothek in einem anderen (vorübergehenden) Gebäude einen Platz, wo sie sich zurzeit befindet.

Im Jahre 2008 hörte der teilweise selbstständige Status der Bibliothek auf und in den nächsten Jahren wurde sie mit den allgemeinbildenden Einrichtungen der Stadt verbunden. Leiterin: Erika Baginé Tóth, die zwischen 2010 und 2012 Lászlóné Fabó vertrat.

Sámuel Tessedik Museum und Trockenmühle, Stadtbibliothek (2013-)
Vom ersten Januar 2013 wurde die Bibliothek mit dem ähnlich kommunal gepflegten Sámuel Tessedik Museum und Trockenmühle zusammengezogen. Der verkürzte Name der Einrichtung wurde Sámuel Tessedik Museum und Bibliothek, ihr Direktor wurde Zoltán Roszik, die stellvertretende Direktorin und Bibliothekleiterin Erika Tóthné Bagi.

Dank Bewerbungen erhielt die Bibliothek Computer, Software, neue Einrichtungen, Möbel, ihre Dienstleistungen erweiterten sich, sie konnte Veranstaltungen organisieren, die das Lesen popularisierten. Die Rolle des Gemeinschaftsortes verstärkte sich. Sie knüpft sich aktiv zum Netzwerk der staatlichen Digitalen Wohlstandpunkte an.

Das Sámuel Tessedik Museum und Trockenmühle, Stadtbibliothek fand im Jahre 2018 an einer staatlichen Anerkennung, sie gewann den Titel Qualifizierte Bibliothek.


Die Anerkennung der Bibliotheksarbeit:
• Gézáné Szatur, Mária Harencsárné Liska, Lászlóné Fabó – Preis „für das kulturelle Leben der Stadt Szarvas”
• Edit Szloszjár – „Komitatsmentor des Jahres” – Digitales Wohlstandsprogramm
• Erika Baginé Tóth – Bibliothekarin des Jahres in Békés; Preis „für das kulturelle Leben der Stadt Szarvas”; Auszeichnung des Freundeskreises der Stadt Szarvas

Sammlungen / Alte Sammlung

Alte Sammlung:

Die Alte Sammlung der Bibliothek von Szarvas ist einer der wertvollsten ortsgeschichtlichen Werte der Stadt. Die museale Bibliotheksammlung, die auch von dem staatlichen Bibliotheksexperten gezählt wird, war fast 100 Jahre lang die reichste Bibliothek, jedoch lange die einzige Bibliothek der Umgebung.

Im Jahre 2016 wurde sie als einzigartige Bibliotheksammlung zur Sammlung der ungarischen Werte des Komitats Békés aufgenommen.

Die Alte Sammlung kann in der Vajda Péter Str. 1 besichtigt werden.

Vorherige Anmeldung von Gruppen unter den Telefonnummern 66/312-745 oder 20/970-3940.

Öffnungszeiten:

Montag:  8:30 – 18:00 Uhr
Dienstag:  8:30 – 18:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag:  8:30 – 18:00 Uhr
Freitag:  8:30 – 18:00 Uhr
Samstag:  9:00 – 14:00 Uhr
Sonntag:  Zárva

Hast du eine Frage?

Sie können den gewünschten Inhalt nicht finden? Schreiben Sie uns, wir antworten gerne!

© 2016-2021 Tessedik Sámuel Múzeum és Szárazmalom, Városi Könyvtár
 – Alle Rechte vorbehalten – 

Freie Sicht öffnen >>